In der heutigen Gemeinderatssitzung wurde nach kontroverser Diskussion ein Sonderzuschuss in Höhe von 40.000,- € für den Bau des Parkplatzes am Sportgelände in der Bgm.-Rabl-Straße beschlossen.

Die CSU Fraktion steht geschlossen zum Ehrenamt

Während die anderen Fraktionen an der Entscheidung Vorhaben von örtlichen Vereinen grundsätzlich mit 20% zu fördern stur festhielten, zeigte die CSU Fraktion neben Heinrich Schönwetter (SPD) als einzige, dass sie auch nach der Kommunalwahl geschlossen zum Ehrenamt steht.

Ohne diesen Sonderzuschuss hätte der Bau des Parkplatzes, für den ca. 105.000,- € als Gesamtsumme veranschlagt sind, die finanziellen Möglichkeiten der drei örtlichen Vereine überschritten.

Wir sind jedoch der Auffassung, dass man die Bereitschaft zur Einbringung von Eigenleistung bei den Baumaßnahmen sowie der Aufbringung von Vereinsmitteln zur Schaffung von öffentlicher Infrastruktur unterstützen muss.